Traufe!

Im Laufe der Zeit wird das Verhalten der Menschen verändert und jetzt wollen viele Paare nicht mehr die Tradition „verliebt, verlobt, verheiratet“ und erst dann ein Baby verfolgen und haben bereits ein Kind auch wenn sie nicht verheiratet sind.

Manche Frauen heiraten auch wenn sie schwanger sind damit das Kind in einer echten Familie aufwächst nach der Geburt. Aber es gibt auch viele Frauen die während der Schwangerschaft nicht heiraten wollen, weil sie das zu stressig finden und lieber auf das Baby warten wollen. Wenn das Kind da ist, dann warten sie wieder und organisieren dafür zuerst die Taufe vom Kind.

Aber wie lang soll die Hochzeit noch verschoben werden?

Sind Sie auch in dieser Situation? Und Wissen nicht was sie zuerst machen sollen? Wir hätten für Sie einen kleinen Tipp! Warum wollen sie nicht heiraten und gleichzeitig die Taufe von Ihrem Kind Feiern?

Sie denken bestimmt, dass es nicht möglich ist, aber es ist möglich!

Es nennt sich Traufe (Trauung + Taufe) und ermöglicht am selben Tag und Ort zwei Ereignisse zu feiern. Die Traufe wird jetzt immer mehr beliebter bei den deutschen Paaren, weil mit der Taufe wird das Kind gesegnet und in die Gemeinde aufgenommen und gleichzeitig bitten die Eltern um den Segen Gottes für eine glückliche Ehe für die Zukunft.

Der Vorteil einer solchen Feier ist nicht nur die Möglichkeit zwei besonders wichtige und emotionale Anlässe mit nur einem großen Fest zu feiern sondern es spart Zeit, Organisationsaufwand, und natürlich die Kosten.

Dieser Moment wird euch einen persönlichen und einzigartige Note geben die Ihr nicht so schnell vergessen werdet!

Bei der Organisation der Feier raten wir euch mehrmals mit dem Pfarrer über die Aufteilung: Hochzeit, Taufe (Was sollte man zuerst machen) während des Gottesdienstes zu besprechen damit eines nicht zu kurz kommt. Für die Feier danach könnten Sie zwei Torten bestellen eins für die Taufe und eins für den Hochzeit aber sie könnten auch alles in einem bestellen, was viel günstiger wäre.
Also Traut euch und versucht es mit der Traufe!

verfasst am 9. Juni 2012.